Die Seite Zur TL1000


<-- Home

--> DAS Forum!

--> DER Shop!

»
»
»
»
»
»
»
»

Unsere Sponsoren für´s Treffen:

Der TL1000-Spezialist

 



Reifenempfehlung für die Suzuki TL 1000 S

Speziell in der Breitreifen-Liga kommt`s drauf an, daß die Pneus mit dem Fahrwerk harmonieren.

Avon Azaro AV 35/AV 36, Dimension 120/70 ZR 17/190/50 ZR 17: Während die Front mit dem Briten-Gummi ganz passabel und leicht einlenkt, streubt sich der breite Hinterreifen spürbar gegen die Schräglage, die aufgrund der guten Haftung recht knackig gewählt werden darf. Ähnlich empfindlich bei Längsrillen und Bodenwellen, bringt der Azaro gegenüber der Metzeler Erstausrüstung jedoch keine durchschlagende Besserung des Fahrverhaltens bei der TL 1000 S.

Bridgestone BT 56 F/BT 56, Dimension 120/70 ZR 17/190/50 ZR 17: Auf glattem Asphalt handlich, mit deutlich geringerer Lenkkraft als die Serienbereifung und ohne Stabilitätsprobleme wirft der Hinterrad-Pneu erst bei rauhem, welligem Belag die Fuhre aus der Bahn, wird dann kippelig und instabil. Auch die Haftung leidet unter solchen Bedingungen an der zu steifen Karkaßkonstruktion.

Bridgestone BT 56 F/BT 56, Dimension 120/70 ZR 17/180/55 ZR 17: Die handlichste Kombination im Test. Beim Einlenken auf welligem Belag fast schon nervös, fährt der BT 56 in 180er Baubreite wie von selbst ums Eck, überzeugt mit gutem Grip, exakter Lenkpräzison, sehr geringer Lenkkraft und fährt damit seinem 190er Kollegen auf und davon. Nur die leichte Nervosität bei Topspeed auf holprigem Belag trübt die durchweg positiven Eigenschaften. Auf jeden Fall ein heißer Tip für zackige TL 1000-Treiber. (Gutachten bei Alpha-Technik, Telefon 08036/4545)

Dunlop D 204 F/D 204, Dimension 120/70 ZR 17/ 190/50 ZR 17: Mit geringem Aufstellmoment beim Bremsen und ordentlicher Kurvenstabilität, aber nur befriedigender Haftung gehört der D 204 eher ins Segment der Tourenreifen. Trotzdem ist er in Sachen Handling und Lenkkraft der Serienbereifung überlegen.

Metzeler ME Z 1 A Racing/ME Z 1 Racing, Dimension 120/70 ZR 17, 190/50 ZR 17: Keine Frage, die Haftung auf trockener Straße ist tadellos, doch der zu weiche Unterbau beschert der TL 1000 S eine schlechte Kurvenstabiliät, speziell auf zerfurchtem Asphalt. Dazu kommt das schwerfällige Handling und die hohe Lenkkraft. Wenn Metzeler, dann ist der ME Z 3 Racing die bessere Lösung, mit dem auch die GSX-R 750 bestückt wird.

Michelin TX 15/TX 25, Dimension 120/70 ZR 17/190/50 ZR 17: In dieser Dimension überraschend stabil in Kurven, nur mit leichten Unruhen in gemäßigter Schräglage und auf Bodenwellen glänzen die Michelin zudem noch mit erstaunlich guter Handlichkeit und geringer Lenkkraft. In Sachen Haftung zwar nicht ganz auf dem Metzeler Racing-Standard, aber für den Straßenbetrieb allemal ausreichend, ist der Michelin eine gute Alternative.

Pirelli MTR 01/02 Dragon, Dimension 120/70 ZR 17/190/50 ZR 17: Sehr guter Grip, eine glasklare Rückmeldung, beste Lenkpräzision und deutlich weniger Lenkkraft als beim Metzeler ME Z1 machen das Pirelli-Pärchen neben den 180er Bridgestone-Pneus zur ersten Wahl für die TL 1000 S.

Alle Reifen wurden auf der MOTORRAD- Langstreckenmaschine mit dem serienmäßigen Lenkungsdämpfer und dem Luftdruck nach Suzuki- Vorgabe (2,5/2,5 bar) gefahren und bewertet. Die Fahrwerkseinstellung entsprach dabei den in MOTORRAD 18/1997 veröffentlichten Werten.